Nichtmedikamentöse Depressionstherapie
 
 

Therapeutische Lichttherapie

Nicht nur bei der „Winterdepression“ („seasonal affective disorder SAD“) ist die Lichttherapie eine wirksame und praktisch nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode (auch bei schwangeren und stillenden Frauen), sondern auch bei allen anderen Depressionsformen, wobei dann häufig die Medikation in der Dosis deutlich reduziert werden kann.

Die praktische Durchführung ist sehr einfach. Sie erhalten eine Lichttherapielampe (in praktischem Handkoffer) zur häuslichen Benutzung zur Verfügung gestellt und können dann zu Hause täglich (ein bis zweimal je 30 Minuten) die Behandlung durchführen. Bewährt hat sich eine erste Lichtdusche beim Frühstücken (ist auch für andere nicht schädlich) und erneut vor 14 Uhr (die spätere Anwendung kann Einschlafstörungen machen).
Das Speziallicht (nicht hautbräunend, keine schädlichen UV Anteile) wird durch die Augen aufgenommen und bewirkt in der Zirbeldrüse (Epiphyse) eine natürliche Beeinflussung des Melatoninstoffwechsels, dieser wiederum ist biochemisch eng mit dem Serotonin-(„Glückshormon“)-Stoffwechsel verknüpft. Der antidepressive Effekt setzt üblicherweise nach wenigen Tagen ein. Die Behandlung sollte üblicherweise mindestens zwei Wochen durchgeführt werden. Bei Privatpatienten erfolgt eine tägliche Abrechung mit der Privatkasse/ Beihilfestelle, bei Kassenpatienten erfolgt ein wöchentliche Abrechnung als Selbstzahler.

Magnetfeldtherapie

Die repetitive Magnetfeldtherapie ist eine in den USA entwickelte und seit 10 Jahren weltweit eingesetzte Depressionsbehandlungmethode. Sie wird weiterhin intensiv wissenschaftlich erforscht wird (u.a. an der Universitätsklinik Tübingen und München) und basiert auf der Tatsache, dass ein rasch wechselndes Magnetfeld, das kegelförmig an der rechten vorderen Kopfseite angelegt wird, zu einer Stoffwechselintensivierung im Stimmungsbereich des Gehirnes führt und dabei entweder unterstützend zu einer Medikation oder auch alleine wirken kann. Die Behandlung ist gut kombinierbar mit der Lichttherapie.
Sie wird 3-5 mal pro Woche angewandt.

Wo kann ich einen Termin vereinbaren?
Sprechen Sie mit einem unserer Mitglieder, wir vermitteln Sie weiter.